Federica Lombardi

Im Herbst 2018 kehrt die junge italienische Sopranistin als Fiordiligi in »Così fan tutte« an die Bayerische Staatsoper zurück und debütiert am Teatro Comunale di Bologna als Donna Anna in »Don Giovanni«.
In Basel ist sie mit Beethovens 9. Symphonie unter Ivor Bolton zu hören.

2019 debütiert sie an der Metropolitan Opera in New York als Donna Elvira in »Don Giovanni«, mit derselben Partie gastiert sie bei den Maifestspielen in Wiesbaden und an der Staatsoper Hamburg. An der Mailänder Scala gibt sie ihr Partiedebüt als Elettra in »Idomeneo«. In München wird sie erneut als Contessa zu hören sein. In Rom singt sie Konzerte mit dem Orchester der Accademia di Santa Cecilia unter Antonio Pappano.

2020 singt die junge Künstlerin an der Deutschen Oper Berlin zum ersten Mal die Rolle der Desdemona in »Otello« und an der Mailänder Scala gibt sie ihr Partiedebüt als Fiora in einer Neuproduktion »L’amore dei tre Rè«. 2021 gibt sie ihre Debüts an der Chicago Lyric Opera als Contessa in »Le Nozze di Figaro« und am Teatro Real in Madrid als Donna Elvira in »Don Giovanni«.

2018 gab Federica Lombardi ihr Hausdebüt am Teatro Regio in Turin als Fiordiligi sowie ihr Debüt als Donna Anna in »Don Giovanni« in Köln, dieselbe Partie sowie Fiordiligi und Michaela in »Carmen« sang sie an der Deutschen Oper Berlin. In München war sie als Contessa zu hören. Mit dem Teatro San Carlo di Napoli gastierte sie in Bangkok als Michaela in »Carmen« unter Zubin Mehta, an der Römer Oper war sie in »Le Nozze di Figaro« als Contessa zu hören.

Im Herbst 2017 gab sie ihr vorgezogenes Hausdebüt an der Bayerischen Staatsoper als Fiordiligi in »Così fan tutte« und sang dort mit großem Erfolg die Contessa in einer Neuproduktion »Le Nozze di Figaro«. Davor debütierte Federica Lombardi sehr erfolgreich an der Mailänder Scala in der Titelpartie von Donizettis »Anna Bolena« unter Ion Marin und kehrte als Musetta in »La Bohème« in der berühmten Zeffirelli-Produktion an das Haus zurück. An der Römer Oper gab sie ihr Debüt als Fiordiligi in einer Neuproduktion »Così fan tutte« unter Speranza Scapucci - nachdem sie im Sommer 2016 mit den Salzburger Festspielen in Ingolstadt in einer konzertanten Aufführung unter Ottavio Dantone ihre erste Fiordiligi gesungen hatte.

Im Herbst 2016 ging sie mit dem Young Singers Project der Salzburger Festspiele auf eine Konzert-Tournée nach China. Während der Spielzeit 2015/16 war sie Mitglied der Accademia di Perfezionamento per cantanti Lirici der Mailänder Scala und wirkte dort in einer Neuproduktion von Umberto Giordanos »La cena delle beffe« mit.
Im Sommer 2015 nahm sie am Young Singers Project der Salzburger Festspiele teil.

Als Gewinnerin des As.Li.Co Wettbewerb debütierte sie 2015 als Contessa in einer Neuproduktion »Le Nozze di Figaro« im Rahmen des Circuito Lirico Lombardo, in derselben Partie gab sie ihr Debüt an der Deutschen Oper Berlin unter Yves Abel. Am Teatro Sociale in Como gab sie ihr Partiedebüt als Nedda in »I Pagliacci«.
2014 gab sie - ebenfalls als Gewinnerin des As.Li.Co – ihr Debüt als Donna Elvira in einer Neuproduktion »Don Giovanni« im Rahmen des Circuito Lirico Lombardo.

Beim Internationalen Gesangswettbewerb Francisco Viñas ersang sie sich einen Sonderpreis der Accademia Musicale Chigiana in Siena.
Schon 2013 hat sie erfolgreich an verschiedenen internationalen Gesangswettbewerben in Italien teilgenommen: Sie gewann mehrere Preise beim Ottavio Ziino in Rom und war Gewinnerin des zweiten Preises beim erstmals durchgeführten Wettbewerb Fausto Ricci in Viterbo. Beim Internationalen Gesangswettbewerb Benvenuto Franci in Pienza gewann sie einen Spezialpreis.

Federica Lombardi studierte am Liceo Musicale Angelo Masini in Forlì und am Konservatorium Bruno Maderna ihrer Heimatstadt Cesena. Sie nahm an jeweils mehreren Meisterkursen von Fiorenza Cossotto und von Mirella Freni teil.
Seit 2010 arbeitet sie mit Romualdo Savastano in Rom.
Federica Lombardi hat an zahlreichen Konzerten und Aufführungen in Italien und Frankreich teilgenommen, 2013 vertrat sie Italien beim internationalen Musikfestival in Algier.
Zuletzt gastierte sie mit Beethoven IX. Symphonie unter Zubin Mehta mit der Mailänder Scala in Astana und mit dem Teatro San Carlo di Napoli beim Bangkok Festival.

Produktionen

Donna Elvira in »Don Giovanni«

Termine

Internationale Maifestspiele 2019GROSSES HAUS19:30 - 23:00