Ermonela Jaho

Die in New York lebende Sopranistin Ermonela Jaho wurde in Albanien geboren und studierte Gesang an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. International gefragt ist Ermonela Jaho vor allem als Violetta („La Traviata“), Suor Angelica („Il Trittico“) und in der Titelpartie von „Madama Butterfly“, die sie u. a. an der Bayerischen Staatsoper München, am Théâtre des Champs-Elysées in Paris und an der Metropolitan Opera New York verkörperte. Zudem gastiert sie u. a. am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Mailänder Scala, an der Wiener Staatsoper, an der Deutsche Oper Berlin sowie an den Opernhäusern von Rom, Venedig, Neapel, Barcelona, Zürich, Brüssel und Washington. Ihr Repertoire umfasst weitere Partien wie Liù (»Turandot«), Gilda (»Rigoletto«), Desdemona (»Otello«), Rosalinde (»Die Fledermaus«), Antonia (»Les Contes d’Hoffmann«), Blanche (»Dialogues des Carmélites«) sowie die Titelpartie in »Anna Bolena«. Neben ihren berühmten Rollen als italienische Heldin umfasst ihr Repertoire auch seltener gespielte Werke wie Jules Massenets »Thaïs«, deren Titelpartie sie in der chinesischen Erstaufführung der Oper sowie am Teatro Real Madrid sang. In Wiesbaden wird Ermonela Jaho bei den Maifestspielen 2019 in ihrer Paraderolle Cio-Cio-San in »Madama Butterfly« zu erleben sein.

Produktionen

Cio-Cio-San in »Madama Butterfly«

Termine

Hessisches Staatstheater Wiesbaden | Deutschland
Internationale Maifestspiele 2019GROSSES HAUS19:30 - 22:30