Aaron Cawley

Tenor
Der gebürtige Ire studierte Gesang in Dublin und trat an der Opera Belfast als Lysander (»A Midsummer Night’s Dream«), Turiddu (»Cavalleria rusticana«) und Malcolm (»Macbeth«) auf. Im Wiesbadener Ensemble ist er seit der Spielzeit 2014.2015, wo er unter anderem die Titelpartie in »Candide«, Flavio (»Norma«), Cassio (»Otello«), Tichon (»Katja Kabanowa«), (»Madama Butterfly«), Rodolfo (»La Bohème«), Cavaradossi (»Tosca«), Alfred (»Die Fledermaus«), Gastone (»La Traviata«), Froh (»Das Rheingold«), Jüngling (»Die Frau ohne Schatten«), Pastor Adams (»Peter Grimes«) und den Ersten Geharnischten (»Die Zauberflöte«) sang. In »Eugen Onegin« übernahm er Lenski beim Austauschgastspiel am Staatstheater Darmstadt.  In der vergangenen Spielzeit war er zudem als Walther von der Vogelweide in »Tannhäuser«, Graf Elemer in »Arabella«, Erik in »Der fliegende Holländer« und Dariush in der Uraufführung »Schönerland« zu erleben. In der Spielzeit 2018.2019 debütiert er als Riccardo in »Ein Maskenball« und als Steva in der Neuproduktion »Jenufa«, zudem singt er Lenski und ist erneut als Walther von der Vogelweide und Pinkerton zu hören.

Produktionen

Steva Buryja in »Jenufa«
Riccardo in »Ein Maskenball«
Walther von der Vogelweide in »Tannhäuser«
Lenski in »Eugen Onegin«
Pinkerton in »Madama Butterfly«

Galerie

Foto: Karl & Monika Forster
Die Fledermaus
Aaron Cawley
Foto: Sven-Helge Czichy
Elektra
Aaron Cawley, Catherine Foster
Foto: Paul Leclaire
Katja Kabanowa
Sabina Cvilak, Aaron Cawley
Foto: Paul Leclaire
Katja Kabanowa
Sabina Cvilak, Aaron Cawley
Foto: Karl & Monika Forster
Otello
Matias Tosi, Benedikt Nawrath, Aaron Cawley, Rosa Alt, Chor
Foto: Paul Leclaire
Candide
Aaron Cawley, Tänzer, Chor
Foto: Paul Leclaire
Candide
Victoria Lambourn, Aaron Cawley, Chor
Foto: Paul Leclaire
Candide
Aaron Cawley, Tänzer

Pressestimmen

Aufhorchen lässt die strahlende Tenorstimme von Aaron Cawley als Cassio und Scott Piper brilliert als sensibler Otello mit erstaunlicher Weichheit und Kraft in der Stimme.
Deutschlandradio Kultur, Franziska Stürz, 17.09.2015
Auch Franziska Gottwalds Cherubino, der Bartolo von Wolf Matthias Friedrich, Benedikt Nawraths Basilio, Aaron Cawleys Don Curzio, der Antonio von Monte Jaffe, Hilke Andersens Marcellina, der von Albert Horne einstudierte Chor und die berückende Barbarina von Stella An tragen zu diesem großen Mozart-Vergnügen bei.
Wiesbadener Kurier, Volker Milch, 29.09.2014

Termine

Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
Neuinszenierung | PremiereGROSSES HAUS19:30
Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
GROSSES HAUS19:30
19:00 Einführung im Foyer
Im Anschluss Publikumsgespräch im Foyer
Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
GROSSES HAUS19:30
19:00 Einführung im Foyer
Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
GROSSES HAUS19:30
19:00 Einführung im Foyer
Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
GROSSES HAUS19:30
19:00 Einführung im Foyer
Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
GROSSES HAUS19:30
19:00 Einführung im Foyer
Její pastorkyňa (Ihre Ziehtochter)
GROSSES HAUS19:30
19:00 Einführung im Foyer
Un Ballo in maschera
GROSSES HAUS19:30 - 22:15
Un Ballo in maschera
GROSSES HAUS19:30 - 22:15
WiederaufnahmeGROSSES HAUS19:30 - 22:30