Anna Alàs i Jové

Die spanische Mezzosopranistin wurde in Katalonien geboren und schloss ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin ab. Sie gewann u. a. den 1. Preis beim Joan Massià Gesangswettbewerb, den 2. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart und war Finalistin beim Richard Strauss-Gesangswettbewerb. Anna Alàs i Jové spezialisierte sich zunächst vor allem in den Bereichen Barock und Neue Musik. Zu ihrem Opernrepertoire gehören u. a. Partien wie Donna Elvira (»Don Giovanni«), Rosina (»Il Barbiere di Siviglia«), Diana (»La Calisto«) und L’Enfant (»L’Enfant et les sortilèges«). Zuletzt war sie als Proserpina/La Messagiera (»L’Orfeo« in Bilbao), Dido in »Dido and Aeneas« (Pamplona), Wellgunde (»Götterdämmerung« in Barcelona) sowie an der Staatsoper Berlin als Kater in »Der gestiefelte Kater« und in der Titelpartie einer Neuproduktion von »Simplicius Simplicissimus« engagiert. Gastverpflichtungen führten sie darüber hinaus an das Staatstheater Nürnberg, zum Heidelberger Frühling, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, an das Berliner und das Karlsruher Konzerthaus. Am Hessischen Staatstheater Wiesbaden stellt sie sich 2017.2018 als Storgè in Händels »Jephtha« vor.

Produktionen

Storgè in »Jephtha«

Termine

Neuinszenierung | PremiereGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30
NeuinszenierungGROSSES HAUS19:30