Konzert

WIR 1

1. Sinfoniekonzert
Pierre Boulez »Mémoriale (… explosante-fixe… Originel)« für Flöte und 8 Instrumente
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert KV 453 G-Dur
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 »Eroica«

In der Erinnerung kann manches anders erscheinen als im Moment des Erlebens. Pierre Boulez’ »sehr stilles, sehr verhaltenes Stück« »Mémoriale (… ex-plosante-fixe… Originel)« reklamiert diese Unabhängigkeit des Erinnerns für sich. Denn es spiegelt nicht direkt den musikalischen Einfluss Strawinskis wider, dem Boulez seine Komposition widmet. »Mémoriale« ist stilistisch ein interessanter Gegenpunkt zu Beethovens 3. Sinfonie. Die »Eroica«, zunächst klingendes Denkmal für Napoleon, stellt dessen Heldenhaftigkeit durch die später enttäuscht zurückgenommene Widmung zugleich in Frage.

Mit Mozarts Klavierkonzert KV 453 kommt Christopher Park als Solist dieses Sinfoniekonzerts in seine Heimat zurück. Er ist in der Taunus-Region aufgewachsen und wurde u. a. in Frankfurt ausgebildet. Der Preisträger des Leonard Bernstein Awards ist einer der »Rising Stars« der European Concert Hall Organisation. Die Kanadierin Keri-Lynn Wilson, die 2017 bravourös in einem Sinfoniekonzert mit dem Hessischen Staatsorchester einsprang, konnte für den Saisonauftakt 2018.2019 erneut als Dirigentin gewonnen werden.

Besetzung

Dirigentin Keri-Lynn Wilson

Termine

7. Sinfoniekonzert
Kurhaus20:00
19:00 Einführung im Friedrich-von-Thiersch-Saal
8. Sinfoniekonzert
Kurhaus20:00