Tim Raschke

Posaune

Solo-Posaunist

Der Posaunist und Komponist Tim Raschke studierte von 1990 bis 1995 Posaune bei Joachim Mittelacher an der Hochschule der Künste (jetzt Universität der Künste) Berlin. Nach einem Zusatzstudium legte er 1999 das Konzertexamen ab. Ab 1993 nahm er Engagements am Theater des Westens und beim Staatsorchester Frankfurt/Oder wahr. Tim Raschke spielte als Aushilfe im Berliner Philharmonischen Orchester und weiteren großen Orchestern der Stadt Berlin. Seit 2002 ist er Solo-Posaunist im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden. Zu seinen Kompositionen zählen u. a. »Berlin-Suite«, ein Auftragswerk der Berliner Philharmoniker, uraufgeführt 2004 von den Blechbläsern der Berliner Philharmoniker sowie »silence & violence« (2006), ein Auftragswerk des Sinfonieorchesters Wuppertal mit dem Chefdirigenten Toshiyuki Kamioka.