Emanuela Simeonova

Violoncello
Geboren und aufgewachsen in Sofia (Bulgarien), studierte Emanuela Simeonova nach ausgezeichnetem Abitur am Mozarteum in Salzburg in der Klasse von Prof. Wilfried Tachezi und an der Hochschule für Musik in Köln in der Klasse von Prof. Maria Kliegel. Während des Cellostudiums war Emanuela Simeonova Stipendiatin der Villa-Musica-Stiftung in Mainz und des Stifterverbandes für Deutsche Wissenschaft in Essen. Bei diversen Wettbewerben errang sie folgende Preise: 1. Preis beim Heran-Wettbewerb in Tschechien, 1. Preis beim Svetoslav-Obretenov-Wettbewerb in Bulgarien, 3. Preis beim Alpe Adria-Wettbewerb in Italien, 3. Preis beim 10. Kammermusikwettbewerb in Griechenland und den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Österreich. Seit 2008 ist sie Mitglied der Violoncello-Gruppe des Hessischen Staatsorchesters Wiesbaden.


Produktionen

Violoncello in »4. Kammerkonzert«