Daniel Geiß

Vorspieler Violoncello
Daniel Geiß wurde in Essen geboren und erhielt seinen ersten Cellounterricht im Alter von sechs Jahren in Kassel. Er studierte vier Jahre bei Prof. Klaus Heitz in Hannover und erhielt 2000 ein Stipendium der Rotary-Stiftung, um für zwei Jahre an der Indiana University (USA) sein Studium bei Prof. Starker fortzusetzen. Fünf Jahre später schloss er seine Studien an der Hochschule für Musik in Köln in der Klasse von Prof. Maria Kliegel ab. Daniel Geiß war Solocellist des Bundesjugendorchesters. 1995 gewann er den 1. Bundespreis im Wettbewerb ›Jugend musiziert‹. 2000 ging er mit Nigel Kennedy für das Album ›Kennedy Classics‹ in den USA auf Tournee. Seit 2002 ist Daniel Geiß regelmäßig Dozent beim Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz und beim Landesjugendorchester Hessen. Seit 2004 wirkt er als stellvertretender Solocellist am Staatstheater Wiesbaden. 2006 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Kassel. 2007-2012 war er Juror beim Wettbewerb ‚Jugend musiziert‘. Seit 2005 ist er Mitglied des Enos-Klaviertrios, mit dem er in ganz Europa gastiert. Daniel Geiß hat einen Lehrauftrag für Violoncello an der Hochschule für Musik Mainz und am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz inne. Seit vielen Jahren ist er auch als Dirigent tätig. 2011 gab er sein Debüt in der Philharmonie Berlin.