Tanzplattform Rhein-Main

Die »Tanzplattform Rhein-Main« ist ein dreijähriges Kooperationsprojekt zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Künstlerhaus Mousonturm. Erstmals schließen sich die Tanzsparte zweier Staatstheater und ein internationales Produktionshaus zusammen, um vielfältige Produktions-, Aufführungs- und Vermittlungsformate zu entwickeln. Geplant sind neben städteübergreifenden Künstlerresidenzen unter anderem mobile Tanzproduktionen, die urbane und ländliche Räume jenseits konventioneller Theaterräume erobern sowie ein gemeinsames Festival, das die Präsentation von regional produzierten Stücken mit internationalen Gastspielen verbindet. Mit den gemeinsamen Angeboten möchten die Kooperationspartner Tanzschaffende und den Tanz in der Region nachhaltig stärken, Akteure und Institutionen im Bereich Tanz regional und überregional miteinander vernetzen und ein breites Publikum für den Tanz im Rhein-Main-Gebiet gewinnen.
 
Während der dreijährigen Laufzeit der Tanzplattform Rhein-Main werden unter dem Titel »Ensemble Mobil« mobile Produktionen entwickelt, mit denen Künstlerinnen und Künstler durch die ganze Region touren und Tanzaufführungen an ungewohnte Orte wie Klassenzimmer, Turnhallen, Sitzungssäle und Gemeindezentren bringen. Städteübergreifende Residenzen geben den Beteiligten die Möglichkeit, ihre Arbeiten jeweils mehrere Wochen in Frankfurt, Darmstadt und Wiesbaden zu proben. So können das Hessische Staatsballett und das Künstlerhaus Mousonturm die komplette Entstehung freier Tanzproduktionen in der Region unterstützen.
Zahlreiche weitere Residenzprogramme und Stipendien, u. a. für Produktionen, Forschung und Probenräume, ergänzen das Angebot für Tanzschaffende, die sich und ihre Arbeit künstlerisch weiterentwickeln und vernetzen wollen.
 
Ein Festival für Choreografien präsentiert alljährlich in Darmstadt oder Wiesbaden sowie in Frankfurt regionale und internationale Positionen und bringt diese miteinander in einen künstlerischen Austausch.
 
Zudem entstehen in Darmstadt, Wiesbaden und Frankfurt mehrere Tanz-Klubs, die sich an unterschiedliche Altersgruppen (Jugendliche, Erwachsene, Senioren) richten. Bei Klub-Festivals sollen die Klubs aller Städte zusammenkommen, sich und dem Publikum ihre Arbeitsergebnisse präsentieren und sich so austauschen.
 
Ein besonderes Residenzprogramm für Vermittlung bringt junge Tanzvermittler zum Hessischen Staatsballett und an das Künstlerhaus Mousonturm, um neue Strategien und spannende Formate zu erfinden und zu entwickeln.
 
Verschiedene, regelmäßig stattfindende Plattformen wie das »Forum Tanzvermittlung« und das »Forum Choreografie« ermöglichen regionalen Akteuren und Tanzschaffenden den Austausch mit renommierten Spezialisten und Fachleuten aus ihrem Feld.
 
Die Tanzplattform Rhein-Main ist ein Projekt des Hessischen Staatsballetts und des Künstlerhaus Mousonturm, gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain, dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stiftungsallianz [Aventis Foundation, bhf bank-Stiftung, Crespo Foundation, Dr. Marschner-Stiftung, Stiftung Polytechnische Gesellschaft].
 
www.tanzplattformrheinmain.de
info@tanzplattform.de