Ludmila Komkova

Tänzerin
Für die gebürtige Weißrussin Ludmila Komkova fand bereits die Kindheit auf und hinter der Bühne ihrer Heimatstadt statt. Die Tochter zweier erster Solisten am Minsker Ballett besuchte ab ihrem 11. Lebensjahr das Weißrussische Staatliche Collegium und schließlich die John-Cranko-Schule in Stuttgart. Im Anschluss an ihre Ausbildung wurde sie als Tänzerin an das Staatstheater Chemnitz engagiert. Seit 2008 lebt und arbeitet sie nun in Wiesbaden, zunächst beim Ballett des Hessischen Staatstheater Wiesbaden, und seit 2014 im neu gegründeten Hessischen Staatsballett unter der Leitung von Tim Plegge. Im Jahr 2012 wurde sie für ihre Darstellung der Julia in Romeo und Julia (Stephan Thoss) bei der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Tanz als Tänzerin des Jahres nominiert.

Produktionen

Das Mädchen, Visionen in »Eine Winterreise«